Rückblick Reissonntag 2016

18. December 2016 | von Stefan

Ca. 1500 Euro Spenden sind am Reissonntag für die Projekte der Eine Weltgruppe Schlins / Röns zusammen gekommen. Wir danken alle SpenderInnen!

Mit Klick auf das Bild geht zu einer kleinen bebilderten Rückschau.

Reissonntag 2016 Rückblick

Reissonntag 2016

11. November 2016 | von Gustl

Reissonntag 2016 des Weltladen Bludenz

Am 1.Adventsonntag, das ist der  27.November 2016, veranstalten wir wieder den traditionellen Reissonntag im Pfarrsaal Zemma bei der Kreuzkirche in Bludenz.
Wir starten nach dem Gottesdienst um ca. 11:30 Uhr mit einem Vortrag von Hannes Rauch über ihre Projekte in Tansania.
Die Familien Rauch engagieren sich mit der eineweltgruppe Schlins – Röns seit vielen Jahren in Tansania und unterstützen eine ganze Reihe von Projekten mit Knowhow und finanziellen Mitteln. Durch die vielfältige Handwerksausbildung können die Menschen beispielsweise ihre eigene Trinkwasserversorgung mitbauen, durch Sonnenenergie Licht in ihre Häuser bringen, durch landwirtschaftliche Projekte für den eigenen Lebensunterhalt sorgen. Aber nicht nur mit den erwachsenen Menschen wird gearbeitet, auch für Kinder gibt es ein Waisenhaus und einen Kindergarten.
Und das alles wird den Menschen nicht vor die Nase gesetzt, sondern gemeinsam mit ihnen erarbeitet. Dabei wird auf die Tradition, auf die eigene Erfahrung und die Würde der Menschen besonderer Wert gelegt.
.

Ohrringe statt Bomben

19. October 2016 | von Stefan

Unter dem Motto “Solidarität kennt keine Grenzen” setzt sich der Weltladen Bludenz für syrische Frauen in der Türkei ein. Mit einem neuen Produkt wird Flüchtlingen eine neue Perspektive eröffnet.

Earrings not BombsBunte Ohrringe bieten den einen Einkommensmöglichkeiten und erfreuen andererseits die SchmuckträgerInnen mit ihrer Eleganz. Millionen Menschen weltweit sind derzeit auf der Flucht. Der Faire Handel sendet ein Signal, dass Solidarität mit Schutzsuchenden grenzenlos sein muss. Der Krieg in Syrien macht momentan besonders viele Menschen zu Flüchtlingen. Viele von ihnen sind in der Türkei gelandet. Ihnen eine Ausbildung und Beschäftigung zu geben, ist das Ziel des Projektes “Drop Earrings not Bombs – Ohrringe statt Bomben”. Syrische Flüchtlinge, in erster Linie Frauen, fertigen Ohrringe, deren Erlös zu hundert Prozent in die Arbeit der Trägerorganisation “Small Projects Istanbul” und damit in die Ausbildung und die Integration von Flüchtlingen fließt. Die handgearbeiteten Ohrringe werden von der EZA Fairer Handel importiert und exklusiv in den Weltläden im Rahmen des Schwerpunktes “Gemeinsame Zukunft statt einsame Festung” vertrieben.

Mehr zu diesem einzigartigen Projekt und den KünstlerInnen zu finden auf: www.dropearringsnotbombs.org

Modeschau mit Fairytale

4. June 2016 | von Stefan

Modeschau Weltladen Bludenz 2016 Fairytale

Fotoreihe zum Modeschau - bitte auf das Bild klicken! Dank an die Models und den Fotographen Otto Schwald.

Neun Laienmodels im Alter von 14 bis 72 Jahren trauten sich am 21. Mai 2016 auf den roten Laufsteg vor dem Weltladen Bludenz. Mit viel Spaß und Elan präsentierten sie am Weltladentag die lebensfrohe Sommerkollektion des oberösterreichisch-nepalesischen Modelabels “Fairytale Fashion” und weitere Kleinode aus dem Fairen Handel. Ingrid Gumpelmaier-Grandl, Gründerin des aufstrebenden bio-fairen Labels, garnierte die Show mit Erzählungen über ihre Arbeit und die Zusammenarbeit mit den nepalesischen PartnerInnen. Mode für dich und mich!

Weltladentag am 21. Mai mit Modenschau

16. May 2016 | von Stefan

Der internationale Wetladentag wird in Bludenz mit einer Modenschau gefeiert. Am Samstag den 21. Mai 2016 zeigen Bludenzer Models faire Mode beim Weltladen in der Kirchgasse.

ingrid_fairytale.jpg Vor Ort erklärt Ingrid Gumpelmaier-Grandl, Gründerin des aufstrebenden oberösterreichisch-nepalesischen Modelabels “Fairytale Fashion”, die junge und lebensfrohe Kollektion, sowie die dahinterstehenden Projekte. Mit ihrem Team zeigt sie, dass es in der Textilbranche möglich ist, nachhaltige und trotzdem trendige und leistbare Mode zu produzieren. Fairytale Fashion arbeitet mit einer kleinen Schneiderei, einer Filzmanufaktur und einem Silberschmied in Kathmandu/Nepal zusammen.

(…zum Weiterlesen klicken »)

Frauenprojekt

17. April 2016 | von Stefan

Über Kaplan Inna (siehe Beitrag vom Reissonntag 2013) ist auch ein Kontakt des Weltladen Bludenz zu einem Frauenprojekt in Indien zu Stande gekommen. Der kurze Film liefert aktuelle Eindrücke dazu:

Weltnachrichten vom Weltladen Bludenz vom März 2016

13. March 2016 | von Stefan

Hier können Sie den Newsletter zu folgenden Themen herunterladen:

  • Neu im Sortiment: Feigen aus der Türkei
  • Fairlassmich-Tage für Strickwaren / Neuigkeiten für Ostern
  • Weltladen Bludenz jetzt mit Computerkassa
  • Menschen wie du und ich gesucht für eine Modeschau
  • Bio-Heumilchbrie mit Bärlauch

Download Weltnachrichten Weltladen Bludenz 3/2016

    Reissonntag des Weltladen Bludenz bringt über 3000 Euro an Spenden

    6. December 2015 | von admin

    Reissonntag 2015

    Am 1. Advent fand der mittlerweile traditionelle Reissonntag des Weltladen Bludenz statt. Im bis auf den letzten Platz gefüllten Saal des Veranstaltungshaus “Zemma” berichtet Wolfgang Bartl vom Verein “Let the children walk” von seinem Hilfsprojekt in Nepal. Die Veranstaltung brachte Spenden von 3075 Euro ein, mit denen Erdbebenopfer in Nepal unterstützt werden.

    Reissonntag 2015 mit Wolfgang Bartl - > zur Fotogallerie bitte auf das Bild klicken

    Wolfgang Bartl erzählte in seinem Vortrag mit eindrücklichen Bildern von der Solidarität der Dorfbewohner.  “Sie wollten teilen,” sagte er. Denn nachdem sich der Verein angesichts der zerstörten Häuser entschlossen hatte, neben dem Spital auch Spendengelder für den Aufbau von einfachen Häusern bereitzustellen, baten BewohnerInnen des Dorfes, dass alle von dem Betrag von 50 000 Euro etwas bekommen sollten. Damit wurden nicht zur einige Häuser errichtet, sondern jede Familie erhielt eine kleine Summe für den Wiederaufbau. Holz und Blech aus den Trümmer werden dabei mit mitgebrachten Hilfsmitteln kombiniert.

    Weitere Spenden für das Projekt sind erbeten. Auch kleine Beträge sind willkommen, denn jeder Cent zählt.  Auch der Weltladen Bludenz wird bis zum nächsten Reissonntag weitere Spenden für das Projekt sammeln.Wir danken allen SpenderInnen, die bereits einen Beitrag geleistet haben.

    Wolfgang Bartl mit Kind

    Reissonntag 2015

    15. November 2015 | von Stefan

    Reissonntag

    Der diesjährige Reissonntag des Weltladen Bludenz steht im Zeichen Nepals. Nach den Erdbeben im Frühjahr ist dort viel Hilfe bei der Wiederaufbauarbeit gefragt, die auch von Unterstützern aus Vorarlberg geleistet wird.

    Wolfgang Bartl, Landesausbildungsleiter der Bergrettung Vorarlberg, selbstständiger Schlosser und Lehrlingsausbildner aus Nüziders hat vor 4 Jahren den Verein “Let the Children walk” (”Lasst die Kinder laufen”) gegründet. Gemeinsam mit seinem Team kümmert er sich seither um die Verbesserung der Infrastruktur im Kinderspital in Banepa /Nepal, das auf Arm- und Beinfehlstellungen spezialisiert ist.

    Nach dem Erdbeben steht jetzt der Wiederaufbau im Fokus. Neben der an das Kinderspital angeliederten Schule werden auch Häuser für 47 Familien wiedererrichtet. Holz und Blech aus den Trümmer werden mit mitgebrachten Hilfsmitteln kombiniert, um einen sehr effizienten Einsatz der vorhanden Mitteln zu erreichen.

    Ende November wird Wolfgang Bartl gerde wieder von einem neuen Einsatz aus Nepal zurückgekehrt sein und beim Reissonntag über die neuesten Entwicklungen berichten können.

    Kreativworkshop beim Projekt von Dr. Weggemann

    4. October 2015 | von Stefan

    web_weggemann.jpg

    Vom Projekt von Dr. Weggemann - der Weltladen Bludenz unterstützt ja das Kinderhilfsprojekt des Bludenzer Arzt seit dem letzten Reissonntag - haben uns ein paar Bilder für einen kleinen Zwischenbericht erreicht: Zu sehen sind Kinder und Eltern aus Dschalalabad bei einem Kreativworkshop. Das Zeichnen und Filzen von Wolle fördert die motorischen Fähigkeiten der Kinder. (Klick auf das Foto zum Starten des Albums)

    Kreativworkshop beim Projekt Dr. Weggemann