Weltladentag 2017: Fairer Handel und Flucht

Den Weltladentag feiern wir in Bludenz heuer am 20. Mai. Thematisch ganz aktuell beschäftigen wir uns mit dem Thema Flucht und Asyl. Fucht unnötig machen kann der fairer Handel nur mittel- bis langfristig, in dem Menschen im Süden Perspektiven in ihren Heimatländern gegeben werden. Bei akuten kriegerischen Auseinandersetzungen sind natürlich auch die Möglichkeiten des Fairen Handels begrenzt.
Dennoch gibt es sogar schon ein paar Initiativen, wie schon Geflüchtete durch den Fairen Handel direkt unterstützt werden können. Eine davon ist die Organisation „Fair Trade Lebanon“. Deren Produkte aus Linsen, Kichererbsen und Bulgur verkaufen wir auch im Weltladen. Die Kooperative im Libanon, der in Relation zu seiner Bevölkerungsgröße weltweit die meisten Menschen aufgenommen hat, setzt Projekte mit Kriegsflüchtlingen aus Syrien um. Bisher wurden 320 syrische Frauen in der Gesundheitsvorsorge, Lebensmittelverarbeitung und –hygiene geschult sowie eine Kooperative gegründet, in der die geflüchteten Frauen Produkte herstellen und eigenes Einkommen generieren. Beim Weltladentag am 20.05. erzählen wir euch gern mehr darüber.

Daneben gibt es auch wieder faire Snacks und ein Gewinnspiel.
Samstag 20.05.2017 - 9 bis 12 Uhr beim Weltladen in Bludenz

Keine Kommentare mglich.