Archiv für 'Neuigkeiten' Kategorie

Reissonntag 2017

Sunday, December 10th, 2017

Bilder vom Reissonntag 2017 mit 5 Referenten:

Reisonntag 2017

Video: Rückblick auf die Projekte des Reissonntags

Sunday, December 10th, 2017

Reissonntag 2017. Ein Rückblick.

Sunday, November 12th, 2017

Reissonntag 2017

Weltladentag 2017 in Bludenz

Tuesday, May 23rd, 2017

Weltladentag 2017 in Bludenz

Fotografischer Rückblick auf den Weltladentag 2017 in Bludenz. (Link zu den Fotos)


35_jahre.PNG

Am Vorabend des Weltladentags lud der Weltladen zu einem Empfang anlässlich des 35jährigen Jubiläums. Wir danken allen erschienen StadtpolitikerInnen und WIGE-Mitgliedern. (Link zu den Fotos).

Weltladentag 2017: Fairer Handel und Flucht

Sunday, May 14th, 2017

Den Weltladentag feiern wir in Bludenz heuer am 20. Mai. Thematisch ganz aktuell beschäftigen wir uns mit dem Thema Flucht und Asyl. Fucht unnötig machen kann der fairer Handel nur mittel- bis langfristig, in dem Menschen im Süden Perspektiven in ihren Heimatländern gegeben werden. Bei akuten kriegerischen Auseinandersetzungen sind natürlich auch die Möglichkeiten des Fairen Handels begrenzt.
Dennoch gibt es sogar schon ein paar Initiativen, wie schon Geflüchtete durch den Fairen Handel direkt unterstützt werden können. Eine davon ist die Organisation „Fair Trade Lebanon“. Deren Produkte aus Linsen, Kichererbsen und Bulgur verkaufen wir auch im Weltladen. Die Kooperative im Libanon, der in Relation zu seiner Bevölkerungsgröße weltweit die meisten Menschen aufgenommen hat, setzt Projekte mit Kriegsflüchtlingen aus Syrien um. Bisher wurden 320 syrische Frauen in der Gesundheitsvorsorge, Lebensmittelverarbeitung und –hygiene geschult sowie eine Kooperative gegründet, in der die geflüchteten Frauen Produkte herstellen und eigenes Einkommen generieren. Beim Weltladentag am 20.05. erzählen wir euch gern mehr darüber.

Daneben gibt es auch wieder faire Snacks und ein Gewinnspiel.
Samstag 20.05.2017 - 9 bis 12 Uhr beim Weltladen in Bludenz

Soja. Der Fleischgewordene Wahnsinn.

Friday, March 17th, 2017
Soja. Der Fleisch gewordene Wahnsinn.

Anfang April feiert der Weltladen Bludenz seinen 35. Geburtstag. Wir feiern das Jubiläum und laden am 6. April zu einer Vorarlberger Filmpremiere ein: Unter dem Titel “Soja. Der fleischgewordene Wahnsinn” hat der Vorarlberger Thomas Bauer Eindrücke rund um seine Arbeit in Brasilien verarbeitet.
In Österreich essen wir pro Kopf und Jahr mehr als 60 Kilo Fleisch. Der hohe Fleischkonsum hat global gravierende Folgen: Das Futter für Rind, Schwein, Geflügel & Co verbraucht rund zwei Drittel aller fruchtbaren Flächen weltweit. Die EU importiert einen großen Teil des Futtermittels Soja aus anderen Weltgegenden. Was das für Herkunftsländer wie Brasilien bedeutet, zeigt Thomas Bauer in seinem neuen Film auf. Er besucht u.a. Kleinbauern, die wegen der riesigen Gensoja-Plantagen ihr Land verloren haben und spricht mit Indigenen, die unter den Folgen der großflächig versprühten Pestizide leiden. Doch auch hier in Österreich profitieren die wenigsten Landwirte von einem Agrarsystem, das von ihnen verlangt, immer mehr und immer billiger zu produzieren. Dass es auch anders gehen könnte, zeigt der Besuch am Hof eines Biobauern in Oberösterreich. In beeindruckenden Bildern spannt der Film einen globalen Bogen von Brasilien nach (more…)

Rückblick Reissonntag 2016

Sunday, December 18th, 2016

Ca. 1500 Euro Spenden sind am Reissonntag für die Projekte der Eine Weltgruppe Schlins / Röns zusammen gekommen. Wir danken alle SpenderInnen!

Mit Klick auf das Bild geht zu einer kleinen bebilderten Rückschau.

Reissonntag 2016 Rückblick

Reissonntag 2016

Friday, November 11th, 2016

Reissonntag 2016 des Weltladen Bludenz

Am 1.Adventsonntag, das ist der  27.November 2016, veranstalten wir wieder den traditionellen Reissonntag im Pfarrsaal Zemma bei der Kreuzkirche in Bludenz.
Wir starten nach dem Gottesdienst um ca. 11:30 Uhr mit einem Vortrag von Hannes Rauch über ihre Projekte in Tansania.
Die Familien Rauch engagieren sich mit der eineweltgruppe Schlins – Röns seit vielen Jahren in Tansania und unterstützen eine ganze Reihe von Projekten mit Knowhow und finanziellen Mitteln. Durch die vielfältige Handwerksausbildung können die Menschen beispielsweise ihre eigene Trinkwasserversorgung mitbauen, durch Sonnenenergie Licht in ihre Häuser bringen, durch landwirtschaftliche Projekte für den eigenen Lebensunterhalt sorgen. Aber nicht nur mit den erwachsenen Menschen wird gearbeitet, auch für Kinder gibt es ein Waisenhaus und einen Kindergarten.
Und das alles wird den Menschen nicht vor die Nase gesetzt, sondern gemeinsam mit ihnen erarbeitet. Dabei wird auf die Tradition, auf die eigene Erfahrung und die Würde der Menschen besonderer Wert gelegt.
.

Ohrringe statt Bomben

Wednesday, October 19th, 2016

Unter dem Motto “Solidarität kennt keine Grenzen” setzt sich der Weltladen Bludenz für syrische Frauen in der Türkei ein. Mit einem neuen Produkt wird Flüchtlingen eine neue Perspektive eröffnet.

Earrings not BombsBunte Ohrringe bieten den einen Einkommensmöglichkeiten und erfreuen andererseits die SchmuckträgerInnen mit ihrer Eleganz. Millionen Menschen weltweit sind derzeit auf der Flucht. Der Faire Handel sendet ein Signal, dass Solidarität mit Schutzsuchenden grenzenlos sein muss. Der Krieg in Syrien macht momentan besonders viele Menschen zu Flüchtlingen. Viele von ihnen sind in der Türkei gelandet. Ihnen eine Ausbildung und Beschäftigung zu geben, ist das Ziel des Projektes “Drop Earrings not Bombs – Ohrringe statt Bomben”. Syrische Flüchtlinge, in erster Linie Frauen, fertigen Ohrringe, deren Erlös zu hundert Prozent in die Arbeit der Trägerorganisation “Small Projects Istanbul” und damit in die Ausbildung und die Integration von Flüchtlingen fließt. Die handgearbeiteten Ohrringe werden von der EZA Fairer Handel importiert und exklusiv in den Weltläden im Rahmen des Schwerpunktes “Gemeinsame Zukunft statt einsame Festung” vertrieben.

Mehr zu diesem einzigartigen Projekt und den KünstlerInnen zu finden auf: www.dropearringsnotbombs.org

Modeschau mit Fairytale

Saturday, June 4th, 2016

Modeschau Weltladen Bludenz 2016 Fairytale

Fotoreihe zum Modeschau - bitte auf das Bild klicken! Dank an die Models und den Fotographen Otto Schwald.

Neun Laienmodels im Alter von 14 bis 72 Jahren trauten sich am 21. Mai 2016 auf den roten Laufsteg vor dem Weltladen Bludenz. Mit viel Spaß und Elan präsentierten sie am Weltladentag die lebensfrohe Sommerkollektion des oberösterreichisch-nepalesischen Modelabels “Fairytale Fashion” und weitere Kleinode aus dem Fairen Handel. Ingrid Gumpelmaier-Grandl, Gründerin des aufstrebenden bio-fairen Labels, garnierte die Show mit Erzählungen über ihre Arbeit und die Zusammenarbeit mit den nepalesischen PartnerInnen. Mode für dich und mich!